Pflegeeltern-Euregio  unabhängige Pflegeeltern Selbsthilfegruppe in der Aachener Städteregion und der Euregio


Stiftung zum Wohl des Pflegekindes

Die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes besteht bereits seit 1992 und unterstützt auf vielfache Art und Weise Pflegekinder, Eltern und Fachkräfte. Sie setzt sich ein für das Wohlergehen von Pflegekindern und nimmt aktiv Einfluss auf Entwicklungen im Pflegekinderwesen.  >>> Link <<<

Die Jugendämter unserer Städteregion Aachen und der Euregio 

Die Jugendämter unserer Städteregion und der Euregio haben ganz besondere Aufgaben
Es ist eine Aufgabe der Jugendämter, Sorge zu tragen das es Pflegefamilien gibt, die bereit sind Kinder aufzunehmen. Deshalb werben die Jugendämter unserer Städteregion Aachen und der Euregio regelmäßig um neue Pflegefamilien zu erhalten. Diese Pflegefamilien werden, vorbereitet, beraten, betreut. In Zeiten von schwachen Komunenkassen wird es oftmals schwer für die Jugendämter, auch Ihrem Auftrag zur Fortbildung und dessen Finanzierung gerecht zu werden.
Der Auftrag, zur Hilfe zur Erziehung, an die Jugendämter der Euregio erwächst aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) VIII - auch Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) genannt. 

Pflegekinderdienst der Stadt Herzogenrath

Das Jugendamt der Stadt Herzogenrath unterstützt Eltern und Erziehungsberechtigte bei der Erziehung, Betreuung und Bildung von Kindern und Jugendlichen. Dabei setzt es auf  vorbeugende, familienunterstützende Angebote, die dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für Familien zu schaffen. Das Aufgabenspektrum des Jugendamts Herzogenrath reicht von der Organisation einer qualitätsvollen Kinderbetreuung über die Erziehungsberatung und den Schutz des Kindeswohls bis hin zur Förderung von Angeboten für Jugendliche und zur Schaffung einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt. An das Jugendamt der Stadt Herzogenrath, kann sich jede und jeder wenden, insbesondere auch Kinder und Jugendliche,  wenn sie Probleme haben oder in Notsituationen sind.

Ansprechpartner für Pflegeeltern in Herzogenrath :

Frau Angelika Fiedler-Grohe   
Pflegekinderdienst
Raum: A8
E-Mail: Fr. Fiedler-Grohe 
Telefon: 02406/83-514
Fax: 02406/83508

Herr Michael Redlin
Pflegekinderdienst 
Raum: A8
E-Mail: Hr. Redlin 
Telefon: 02406/83-513
Fax: 02406/83508

                                                                    Quelle / copyright : http://www.herzogenrath.de


Pflegekinderdienst der Stadt Würselen


Sein Leben gemeinsam mit Kindern in Würselen zu leben, ihnen Geborgenheit und Liebe, Sicherheit und Halt zu geben, ist eine der schönsten Aufgaben, die es gibt. Leider können nicht alle Kinder in einem sicheren familiären Umfeld groß werden. Nicht alle Eltern sind in der Lage, ihre Kinder in einem geschützten Rahmen zu erziehen, sie ausreichend zu versorgen und sich um ihre Belange zu kümmern. Für diese Kinder ist die Unterbringung in einer geeigneten Pflegefamilie in der Stadt Würselen eine gute und wünschenswerte Alternative zur Heimunterbringung. Eine solche Vollzeitpflege ist für ein Kind eine Chance, schwierige Lebenssituationen mit Hilfe einer anderen Familie zu bewältigen. Der Pflegekinderdienst der Stadt Würselen sucht daher ständig Familien, Eheleute und Einzelpersonen, die bereit sind, ein Kind für eine bestimmte Zeit oder auf Dauer bei sich aufzunehmen.

Ansprechpartner für Pflegeeltern in Würselen :

Frau Eschweiler:

Tel.: 02405/67-337
Herr Schillings:
Tel.: 02405/67-327

Quelle / copyright : http://www.wuerselen.de + buergerportal.wuerselen.de

Pflegekinderdienst der Stadt Alsdorf


Pflegekinder können aufgrund verschiedenster  familiärer Probleme für kurze Zeit oder aber auf Dauer nicht mehr bei Ihren leiblichen Eltern leben und benötigen eine fürsorgliche und liebevolle Familie. 
Pflegefamilien 

- sind Familien, die Freude am Zusammenleben mit Kindern haben
- sind Familien, die in gesicherten sozialen und wirtschaftlichen  Verhältnissen leben

-sind Familien, die leibliche Eltern schätzen und bereit sind, Besuchskontakte mitzutragen
- sind Familien, die vertrauensvoll mit dem Jugendamt zusammen arbeiten

Ansprechpartner für Pflegeeltern in Alsdorf :

Berit Strack
Stadt Alsdorf
FG 3.2 Jugend
Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf
Telefon: 0 24 04 / 50 - 278
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 278
E-Mail: berit.strack@alsdorf.de

Mona Stollenwerk

Stadt Alsdorf
FG 3.2 Jugend
Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf
Telefon: 0 24 04 / 50 - 204
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 204
E-Mail: mona.stollenwerk@alsdorf.de

Quelle / copyright : http://www.alsdorf.de